Musik in der Karwoche

Palmsonntagsgottesdienst am 9. April, 10 Uhr
Goldene Konfirmation mit Martin Sonderegger, Klarinette und Peter Freitag, Orgel
Passionsandacht am Montag 10. April, 20 Uhr
«O Ewigkeit, du Donnerwort» – Andacht mit Musik und Wort zur Passion

Peter Freitag, Orgel und Yves L’Eplattenier, Texte

Karfreitagsgottesdienst am 14 April, 10 Uhr
Karfreitagskonzert um 17 Uhr

Die Kantorei singt Werke von Brahms und Schütz und wird begleitet von Stefan Schättin an der Orgel. Im Karfreitagskonzert am Nachmittag kommen dann noch weitere Werke und ein Bläserensemble mit Oboe, Klarinetten, Fagott und Posaunen dazu.

Im Mittelpunkt steht der Begräbnisgesang op. 13 von Johannes Brahms. Traditionell wurden die Gesänge am Grab von einer sogenannten «Harmoniemusik» begleitet, einem Bläserensemble mit Holz– und Blechbläsern, dies natürlich aus praktischen Gründen der Wettertauglichkeit. Dieses Werk über ein Gedicht von Michael Weisse erinnert immer wieder an das spätere «Deutsche Requiem». Hinzu kommen weitere Chor– und Orgelwerke von Brahms, Bruckner und Schütz sowie ein 1989 entstandenes Orgelwerk des lettischen Komponisten Aivars Kalējs zum Abschluss.

Ostersonntag 16. April
Osternachtfeier um 5.30 Uhr

Der Kinder– und Jugendchor singt die Psalmen, Lieder und liturgischen Gesänge zu den Osterlesungen mit der Gemeinde im Wechsel. Die jungen Stimmen lassen am frühen Morgen die Osterfreude erblühen.

Ostergottesdienst um 10 Uhr
Lea und Selina Frei, Violinen und Stefan Schättin, Orgel

Blog: DJ oder Jukebox?

«Das war ein schönes Zusammenspiel von Wort und Musik!» Solche Komplimente erhält man ab und zu nach einem Gottesdienst und freut sich natürlich darüber.

Ich bin ein Radio–Kind. Geweckt hat mich der Radiowecker, zehn Minuten später läutete der andere Wecker. Während des Frühstücks hat mir das Radioprogramm den Takt vorgegeben, damit ich rechtzeitig den Bus zur Schule erreicht habe, je nachdem mit oder ohne Spurt zur Haltestelle. „Blog: DJ oder Jukebox?“ weiterlesen

«Africa ad hoc!» – Lieder der Befreiung

Singwochenende für alle am 21./22. Januar 2017

Unterdrückung und Kampf, Hoffnung, Sehnsucht, religiöse Gefühle – und manchmal auch Alltagsprobleme sind Themen in der afrikanischen Vokalmusik. Die Lieder sind ein vielfältiger Spiegel der Gedanken und Gefühle – und ein lebendiger dazu: sie werden immer noch überall gesungen. “Call and response” ist oftmals ein Prinzip der Lieder: eine Vorsängerin stellt eine Frage vor, die Gruppe wiederholt sie. „«Africa ad hoc!» – Lieder der Befreiung“ weiterlesen