Gospelkonzert «This Land» mit dem Mezzoforte Uster und Brendon Johnson

Die Verbundenheit mit der Heimat, dem eigenen Land; die Gegenwart im fremden Land und die Hoffnung auf das künftige, versprochene Land, sei es hier auf der Welt oder dort im Himmel – dies sind Grundthemen in vielen afro-amerikanischen Liedern, Gospels und Spirituals. Der Fluss ist Besammlungsort zu Taufe und Gottesdienst oder auch Grenze zum versprochenen Land Kanaan. Die Berge ragen bis in den Himmel, nahe zu Gott und sind Sinnbild für die Grösse und Weite der Schöpfung.
«This Land» leiht sich den Titel einer «Staple Singers»-Platte für ein Programm zu vielfältigen Landschaften und deren Verbindungen zu den Menschen. Das Feld der Baumwollpflücker, die Strassen der Vagabunden und Tagelöhner und der Fluss Jordan für die Getauften und die Gestorbenen sind Ausgangspunkt für Liedtexte von traditionellen Worksongs und Spirituals über Teile aus Gershwins «Porgy and Bess» bis hin zu modernen Gospels von Keith Lancaster oder Steve Dobrogosz.

Der Gospelchor Mezzoforte Uster wird dabei von einer exquisiten Band mit Esther Bächlin, Klavier, Bernhard Schoch, Trompete, Ruedi Burkhalter, Bass und Pascal Graf, Schlagzeug begleitet. Als Solist wirkt der junge Sänger Basil Zinsli der für den erkrankten Brendon Johnson einspringt, die Leitung hat Peter Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.