Sonntagskonzert «Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt»

Tino Brütsch und Peter Freitag verbindet eine lange musikalische Freundschaft aus Studienzeiten, sie haben damals zusammen etliche Prüfungen im Duospiel absolviert. Die Besetzung Stimme – Orgel verfügt über ein spannendes Repertoire, dass sich einerseits an das Klavierlied und andererseits an das symphonische Orchesterlied anlehnt. In diesem herbstlichen Programm spielen die beiden Lieder aus dem spätromantischen Repertoire des 19. und 20. Jahrhunderts.

Heinrich Schütz (1585-1672)
Psalm 70: Eile, mich, Gott, zu erretten, Herr, mir zu helfen!

Paul Müller-Zürich (1898-1993)
Psalm 91, op. 39: Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt

Max Reger (1873-1916)
Heimweh, 1900 (Julius Sturm)
Psalm 119: Wohl denen, die ohne Tadel leben 1903
Wenn in bangen trüben Stunden, 1900 (Novalis)

Flor Peeters
Ubi caritas op. 125

Walther Geiser (1897–1993)
Komm, Trost der Welt, du stille Nacht, op 37/2 (Eichendorff)

Johannes Zentner
Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzet

Wolfgang Wiemer (1934)
Psalm 70: Eile, mich, Gott, zu erretten, Herr, mir zu helfen! (1965)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.