Bericht: «Von allerlei Tieren und anderen schrägen Vögeln»

Musik vermag zu begeistern und Freude zu verbreiten. Dies bewiesen am 10. September 2016 neun Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Peter Freitag. Der Kinderchor der reformierten Kirche Uster hatte ein abwechslungsreiches Programm einstudiert, das auf hohem Niveau dargeboten wurde. Es war nicht nur für die Ohren ein Genuss. Beeindruckend war auch, mit wie viel Engagement die jungen Musikerinnen und Musiker mitmachten und so die Arbeit des Dirigenten belohnten.
Bei bekannten Volksliedern besteht immer die Gefahr, dass sie langweilig wirken. Nicht so bei diesem Chor! Die Kinder reicherten die Volkslieder mit unterhaltsamen Gesten an, die das Publikum zum Lachen brachten.
Der Höhepunkt des Programms war sicher die ‚Body Percussion‘, des Jugendchors. Mit äusserster Präzision benutzten sie ihre Köper als Instrument mit Klatschen und Klopfen. Die Choreographie der Nummer war ausgefeilt und perfekt vorgetragen. Das Ganze war eine Mischung aus Tanz und Klang, die alle zu begeistern vermochte.
Leider hörten dieses ausgezeichnete Konzert zu wenige Besucher. Trotzdem war der Applaus am Schluss stark. Er wurde mit zwei Beigaben der jungen Künstlerinnen und Künstler belohnt.

Edwin Isenschmid

Foto: Thea Wyttenbach

Eine Antwort auf „Bericht: «Von allerlei Tieren und anderen schrägen Vögeln»“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.