Einführung zum Orgelrezital «REGER I» am 13. März um 17 Uhr

Ferdinand Hodler [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Da war diese Ausstellung in der Fondation Beyeler über Ferdinand Hodler [www.fondationbeyeler.ch]. Vorher konnte ich es nicht so mit Hodler. Ich fand einfach keinen Zugang, auch wenn mich seine Bilder fasziniert haben. Die enorme Konzentration auf 17 Bilder aus vielen Schaffensstadien haben mir dabei geholfen einen Weg zu ihm zu finden. „Einführung zum Orgelrezital «REGER I» am 13. März um 17 Uhr“ weiterlesen

Musik zu Pfingsten von Alfred Zimmerlin

Seltsamerweise klingt der Heilige Geist nicht «schön», so wie wir uns landläufig schöne Musik vorstellen. Mozart hat in seiner c-Moll-Messe zum «cum sancto spiritu» eine geradezu dämonische Musik geschrieben, vielleicht seine heftigste ausserhalb der Oper: Dieser Heilige Geist hat auch eine ganz dunkle Seite. Oder eine Seite, die wir nicht verstehen. Aber auch die tibetischen Tempeltrompeten, die eingesetzt werden, um Spiritualität zu erwecken, klingen alles andere als schön: Sie reiben, vibrieren, ihr Klang ist aufgerauht und instabil. Rund um den Erdball liessen sich in den unterschiedlichsten Kulturen Beispiele finden, wo die Musik dann, wenn es um das geht, was wir «Geist» oder den «Heiligen Geist» nennen, aus Schwebungen, Reibungen oder gar komplexen Geräuschen besteht. „Musik zu Pfingsten von Alfred Zimmerlin“ weiterlesen

Orgelrezital «Zorn»

Nicolaus Bruhns (1665-1697):
Praeludium in e

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Wir glauben all an einen Gott
In Organo pleno con Pedale BWV 680

Jesus Christus, unser Heiland, der von uns den Zorn Gottes wandt
à 2 Clavier et Canto fermo in Pedale BWV 688

Felix Mendelssohn (1809-1847):
Sonate VI «Vater unser» op. 65

Johann Sebastian Bach:
Wir glauben all an einen Gott
Fughetta in e-Moll BWV 681

Jesus Christus, unser Heiland, der von uns den Zorn Gottes wandt
in e-Moll BWV 665

Max Reger (1873-1916):
Straf‘ mich nicht in deinem Zorn
Choralfantasie op. 40 Nr. 2 (1899)